Christin Selmke

Stoffwindelcoaching mit Leidenschaft

Wer steckt hinter dem Stoffwindelcoaching?

Ich bin Christin Selmke und wurde 1985 im wunderschönen Bocholt geboren und bin im Grunde immer hier geblieben. Schon früh wusste ich, dass ich beruflich etwas "mit Menschen" machen möchte. So absolvierte ich die Ausbildung zur Erzieherin am Bocholter August-Vetter-Berufskolleg. Da ich sehr wissensdurstig bin, zog ich im Anschluss an meine Ausbildung nach Münster und studierte dort zunächst Sozialpädagogik und arbeitete mit Menschen mit geistiger Behinderung. Im Anschluss hängte ich noch ein Masterstudium der Heilpädagogik an. Während des Stundiums begann ich dann in Borken in einer Frühförderstelle zu arbeiten. Um Eltern und Betroffene besser beraten zu können, zertifizierte ich mich als Coach und Marte Meo Practitioner. 

Meinen Mann habe ich 2003 kennengelernt, 2013 standesamtlich und 2018 kirchlich geheiratet. 2018 wurden wir stolze Eltern eines wundervollen Sohnes. Da ich mich bereits in der Schwangerschaft viel mit der kindlichen Entwicklung beschäftigt hatte, lag das Stoffwickeln eigentlich auf der Hand. Doch ich hielt dies für viel zu aufwändig und konnte mir gar nicht vorstellen, so "öko" zu sein. Als unser Sohn sich aber partou weigerte, sein Geschäft in die Wegwerfwindeln zu machen, musste ich immer wieder ungenutzte Windeln wegwerfen, weil der Klebestreifen nach mehrmaligem Anlegen einfach nicht mehr hielt. Und überhaupt nervte mich der ganze Müll, der chemische Geruch und das ständige Überlaufen und Auslaufen der Windeln. Meine Hebamme legte mir dann Stoffwindeln nahe und so schaute ich viele Youtube-Videos, las Artikel im Internet und beschäftigte mich mit dem Thema windelfrei. Schlussendlich zogen testweise zwei Stoffwindeln und ein paar Einlagen ein. Und ab da war ich begeistert. Nach einiger Zeit mietete ich mir soagr ein Testpaket aus Wollwindeln, um entscheiden zu können, ob wir unseren Sohn mit PUL, Wolle oder Beidem wickeln wollen. Und mit welchen Marken, Sytemen und Materialien. Dies war eine wunderbare Möglichkeit alles zu testen und heraus zu finden, was für uns passt. Unser Sohn wurde dann bis zum zweiten Lebensjahr vorwiegend mit Wollwindeln gewickelt. Genau DIE Windeln, die ich eigentlich ausgeschlossen und für viel zu aufwändig, schwierig und "oberöko" gehalten hatte. Und damit war unsere Liebe zu Stoffwindeln vollends entfacht. UNSERE, weil mein Sohn seine Stoffwindeln sehr mochte, mein Mann und Oma auch sehr gern und problemlos damit wickelten - und natürlich meine Liebe zu all den Mustern, Farben und Möglichkeiten. 

Unsere Tochter wurde dann Ende 2019 geboren und schon bald auch nur noch mit Stoff gewickelt. Ganz besonders, weil sie Wegwerfwindeln tatsächlich schlecht verträgt und zu Zahnungszeiten wirklich einen schlimmen Po von ihnen bekommt. An dieser Stelle bin ich besonders froh, dass wir Stoffwindeln nutzen und so Abhilfe verschaffen können. Übrigens habe ich bei ihr bereits ein kleines Newbornpaket an Stoffwindeln gekauft und genutzt und würde es immer wieder so machen. Was wir an Geld, Müll und Chemie gespart haben, ist einfach der Wahnsinn. 

Im Dezember 2021 ist dann unser jüngster Sohn geboren und testet derzeit fleißig alle meine Newborn-Windeln, Einlagen und sämtliches Zubehör. So kann ich euch auch zu sehr vielen Newborn-Windeln aus meinem Sortiment eigene Erfahrungswerte liefern. Wir genießen nun die tolle Auswahl und ich bin selbst ganz begeistert von meinen tollen Mietpaketen! Für jede Situation war für UNS das Richtige dabei, so hat er nach dem Krankenhaus bisher keine einzige Wegwerfwindel getragen. Wir haben sie nicht gebraucht.

Im Pekip und anderen Kursen erlebte ich immer wieder viel Neugierde bei einigen Müttern bezüglich unserer Windeln. Auch auf Spielplätzen, bei Playdates oder unter den Arbeitskollegen meines Mannes, wurde immer wieder deutlich, dass es Interesse, aber wenig Wissen hierzu gibt. Dies ermutigte mich, die Ausbildung zur Stoffwindelberaterin zu machen. Ganz besonders, da es in Bocholt und näheren Umgebung meines Wissens niemanden gibt, der hierzu fachliche Unterstütung, Beratung und Testpakete anbietet. Das finde ich so schade, ganz besonders, weil ich auch einige Male von gefrusteten Stoffwicklern gehört habe, die kurz davor waren aufzugeben, oder nie wirklich angefangen haben. Nach einer Unterhaltung stellte sich meistens raus, dass sie einfach nicht das passende Sytem hatten, die Anlegetechnik nicht korrekt war, oder ihnen Wissen fehlte wie sie beginnen könnten.

Hier möchte ich Eltern gern unterstützen! Als Mama von zwei kleinen Kindern kenne ich die Herausforderungen des Alltags. Als Erzieherin und Sozial- und Heilpädagogin bin ich darin ausgeblidet mich auf die unterschiedlichen Familien und Kinder einzustellen. Ihre Entwicklung und Bedürfnisse in den Blick zu nehmen und sie dort abzuholen, wo sie stehen. Als Coach kann ich dich Schritt für Schritt begleiten zu mehr Wissen über Stoffwindeln, bei deinen ersten Erfahrungen damit und dir natürlich auch Hilfestellung bieten, wenn sich in der Nutzung, oder Beschaffung Probleme auftun. 

Achso, in meiner Freizeit lese ich unendlich gern. Derzeit - wie sollte es anders sein- Bücher zur bedürfnissorientierten Elternschaft, kindlichen Entwicklung und ähnlichen Themen. Nebenher koche und backe ich gern. Fürs Nähen habe ich leider kaum noch Zeit, aber das ändert sich sicherlich eines Tages wieder. Es sei denn, ich kann auf Stoffwindelcoaching gehen, dann geh ich doch lieber dahin!

Ich würde mich freuen, dich kennen zu lernen und zu coachen!

Bis dahin!
Christin Selmke